Spiele auf HVS-Ebene werden live gestreamt

Nächstes Spiel

Sachsenliga
20. April 2024 - 19:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden
gegen
ZHC Grubenlampe
Verbandsliga
20. April 2024 - 17:00 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden II
gegen
TBSV Neugersdorf
Bezirksoberliga
20. April 2024 - 14:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden III
gegen
TSV 1862 Radeburg
A-Jugend
Aktuell sind keine neuen Spiele für die A-Jugend geplant.
B-Jugend
20. April 2024 - 12:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden
gegen
LHV Hoyerswerda
C1-Jugend
20. April 2024 - 10:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden
gegen
HC Großenhain
C2-Jugend
21. April 2024 - 12:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden II
gegen
TSV Bühlau
D1-Jugend
21. April 2024 - 10:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden
gegen
LHV Hoyerswerda
D2-Jugend
Aktuell sind keine neuen Spiele für die D2-Jugend geplant.
E1-Jugend
21. April 2024 - 13:45 Uhr
Rödertalsporthalle Großenhain
HSV Weinböhla
gegen
HSV Dresden
E2-Jugend
27. April 2024 - 14:00 Uhr
SH Gymnasium Klotzsche
NSG Dresden NordWest
gegen
HSV Dresden II
F-Jugend
21. April 2024 - 09:00 Uhr
Ballsport Arena Dresden
HC Elbflorenz 2006
gegen
HSV Dresden
G-Jugend
Aktuell sind keine neuen Spiele für die G-Jugend geplant.

Sachsenliga // 02.03.2024 // HSV Dresden - SG Germania Zwenkau // 34:27

Der „alte“ Mann und das Tor

HSV Dresden – Germania Zwenkau 34:27 (13:15)

Große Spieler entscheiden große Spiele!“

Sagt man so landläufig und meint damit Finals bei EM, WM oder in der Champions League. Und erfahrene Spieler entscheiden nicht selten Sachsenliga-Spiele. So, wie es am Sonnabend unser Micha Lellwitz getan hat. Klar – Handball ist ein Mannschaftssport – und ganz alleine kann auch ein Micha kein Spiel gewinnen. Aber er kann durch herausragende Aktionen sein ganzes Team mitreißen. Und jedes erfolgreiche Team braucht einen Helden. An diesem Abend stand er mit der Nummer 16 im HSV-Tor.

Gut gestartet waren unsere Jungs gegen Zwenkau. Aber dann hatten sich die Gäste auf die offensive Deckung eingestellt und den Gastgerbern ein wenig den Schneid abgekauft. Zwei Tore Rückstand zur Pause. Nicht die Welt – musst du aber erstmal aufholen gegen die erfahrene Combo aus dem Leipziger Umland.

Sechs Minuten nach Wiederbeginn stand es plötzlich 19:16. Wachgerüttelt von einigen Monsterparaden von Micha und überfallartigen Angriffen unserer flinken HSV-Crew war die Partie in Windeseile gedreht. Und als die Gäste versuchten, durch eine doppelte Manndeckung den Schwung aus dem HSV-Spiel zu nehmen, reagierte das Trainerteam sofort und sorgte für zusätzliche Bewegung unseres Torhüters. Der siebte Feldspieler brachte Micha ins Laufen und vorn immer eine Überzahl beim 5 gegen 4. Und die spielten die HSVer sehr oft sehr clever aus und trafen. Da Micha hinten immer mal wieder einen Siebenmeter oder freie Würfe hielt, wuchs der Vorsprung stetig an. Am Ende war es ein ungefährdeter Heimsieg gegen einen guten Gegner.

In den vergangenen Wochen glänzte oft der Oli in unserem Tor und Micha musste sich mit der Reservisten-Rolle zufrieden geben. Aber genau in dem Moment, wo es bei seinem Partner im HSV-Tor mal nicht so gut lief – da war er da. Und wie. Zog die ganze Mannschaft mit. Aus diesem Stoff sind unsere Helden gemacht. Danke Micha!

Danke an das gesamte Team für ein prächtiges Handballspiel!

Jens Albrecht

HSV Dresden: Michael Lellwitz, Oliver Ufer; Erik Haschke (3), Moritz Küttner (2), Tilman Günther (1), Alexander Dressler (7/2), Marius Günther (2), Christopher Löser (5), Victor Ciobanu (4), Marvin Vollmer (1), Enrico Schröter (5), Tobias Salm (2), Til Girschik (2)

Spielplan Sachsenliga Alle Spielberichte