Spiele auf HVS-Ebene werden live gestreamt

Nächstes Spiel

Sachsenliga
02. März 2024 - 19:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden
gegen
SG Germania Zwenkau
Verbandsliga
02. März 2024 - 17:00 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden II
gegen
SG Pirna / Heidenau II
Bezirksoberliga
02. März 2024 - 14:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden III
gegen
SG Pirna / Heidenau III
A-Jugend
03. März 2024 - 16:00 Uhr
Sporthalle Gymnasium an der Telemannstraße Leipzig
SG LVB Leipzig
gegen
HSV Dresden
B-Jugend
02. März 2024 - 12:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden
gegen
HSV Weinböhla
C1-Jugend
02. März 2024 - 09:30 Uhr
Ballsport Arena Dresden
HC Elbflorenz 2006
gegen
HSV Dresden
C2-Jugend
09. März 2024 - 11:00 Uhr
Nassau-Sporthalle Weinböhla
HSV Weinböhla
gegen
HSV Dresden II
D1-Jugend
03. März 2024 - 13:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden
gegen
HC Elbflorenz 2006 II
D2-Jugend
03. März 2024 - 09:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden II
gegen
SSV Lommatzsch 1923
E1-Jugend
02. März 2024 - 10:00 Uhr
Sporthalle Priestewitz
SV Niederau 1891
gegen
HSV Dresden
E2-Jugend
03. März 2024 - 10:00 Uhr
SH J.-A.-Hülße-Gymnasium
HSV Dresden II
gegen
Coswiger SV
F-Jugend
Aktuell sind keine neuen Spiele für die F-Jugend geplant.
G-Jugend
Aktuell sind keine neuen Spiele für die G-Jugend geplant.

D1-Jugend // 27.01.2024 // Radeberger Sportverein - HSV Dresden // 33:36

Heiße Achterbahnfahrt mit starkem Anfang und starkem Ende

Radeberger SV – HSV Dresden 33:36 (13:18)

Radeberg hatte eine Woche zuvor Chemnitz geschlagen und uns damit den Sprung auf Rang 3 ermöglicht. Radeberg hatte uns im Hinspiel außerdem ein Unentschieden abgerungen. Und Radeberg hat den mit Abstand besten Torschützen der Liga in seinen Reihen. Von Anfang an war also klar, dass dieses Spiel wichtig und wohl auch knapp werden würde. Flinke Füße, Ballgewinne und Körperkontakt wollte Trainer Tilman von unseren Jungs sehen, und all das bekam er auch von ihnen. Die Verteidigungsarbeit war von Anfang an extrem engagiert, unsere Jungs halfen sich gegenseitig, so dass es für die Heimmannschaft selten einfache Würfe gab und sich unser Torhüter einige Male auszeichnen konnte. Im Angriff waren unsere Jungs konsequent und konzentriert. Und so vergrößerte sich der Vorsprung langsam, aber stetig und erreichte beim 18:13 zur Pause seinen Höhepunkt.

Die zweite Halbzeit sollte dann aber trotzdem eine Achterbahnfahrt der Gefühle bereithalten. Denn nun packten auch die Radeberger in der Abwehr deutlich fester zu, während unsere Jungs mental und körperlich einen klitzekleinen Hänger hatten. Radeberg kam heran, Radeberg glich aus, Radeberg ging elfeinhalb Minuten vor Schluss sogar mit zwei Toren in Führung. Was folgte, waren die heißesten Minuten der bisherigen Saison, auf dem Spielfeld wie auf der Tribüne. Fünfmal in Folge glichen unsere Jungs eine Radeberger Führung aus, bis zum 30:30 wogte das Spiel auf und ab. Ein paar kleine, aber feine Zweikämpfe waren es schließlich, die den HSV auf die Siegerstraße brachten. Hut ab vor unseren Jungs, die mit enormem Willen (und Schmerzen in Kauf nehmend) den wichtigen Auswärtssieg einfuhren und anschließend ihre geschlossene Mannschaftsleistung, bei der sich alle zwölf Feldspieler in die Torschützenliste eingetragen hatten, ausgelassen feierten.

HSV Dresden: Ben H. und Luc (im Tor), Ben S. (1), Frederik (3), Luk (3), Peer (2), Franz (4), Daniel (1), Theodor L. (4), Adrian (7), Shelby (1), Theodor R. (1), Simon (2) und Leander (7)

Spielplan D1-Jugend Alle Spielberichte