Spiele auf HVS-Ebene werden live gestreamt

Nächstes Spiel

Sachsenliga
20. April 2024 - 19:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden
gegen
ZHC Grubenlampe
Verbandsliga
20. April 2024 - 17:00 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden II
gegen
TBSV Neugersdorf
Bezirksoberliga
20. April 2024 - 14:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden III
gegen
TSV 1862 Radeburg
A-Jugend
Aktuell sind keine neuen Spiele für die A-Jugend geplant.
B-Jugend
20. April 2024 - 12:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden
gegen
LHV Hoyerswerda
C1-Jugend
20. April 2024 - 10:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden
gegen
HC Großenhain
C2-Jugend
21. April 2024 - 12:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden II
gegen
TSV Bühlau
D1-Jugend
21. April 2024 - 10:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden
gegen
LHV Hoyerswerda
D2-Jugend
Aktuell sind keine neuen Spiele für die D2-Jugend geplant.
E1-Jugend
21. April 2024 - 13:45 Uhr
Rödertalsporthalle Großenhain
HSV Weinböhla
gegen
HSV Dresden
E2-Jugend
27. April 2024 - 14:00 Uhr
SH Gymnasium Klotzsche
NSG Dresden NordWest
gegen
HSV Dresden II
F-Jugend
21. April 2024 - 09:00 Uhr
Ballsport Arena Dresden
HC Elbflorenz 2006
gegen
HSV Dresden
G-Jugend
Aktuell sind keine neuen Spiele für die G-Jugend geplant.

Sachsenliga // 04.11.2023 // HSV Dresden - HSV Weinböhla // 34:21

Knackiger Derbysieg

HSV Dresden – HSV Weinböhla 34:21 (13:9)

„Das hat richtig Spaß gemacht!“, sagt der Dresdner Trainer Stephan Göpfert mit einem breiten Grinsen nach dem Spiel erleichtert und stolz. Der zweite Sieg seiner Männer in Folge. Und was für einer. Am Ende war es ein Kantersieg. Weil seine Jungs bis zur letzten Sekunde kein bischen nachgelassen haben.

Dabei begann die Partie nicht unbedingt wunschgemäß für die Gastgeber. Erst kassierte Moritz Küttner nach einer Abwehraktion in der 17. Minute die rote Karte. Kurz danach knickte Abwehrrecke Mario „Magic“ Scholz unglücklich um und hatte eine dicke Beule am Fußgelenk, die einen weiteren Auftritt unmöglich machte. Dabei hatte er extra den Kindergeburtstag seines Sohnes auf Sonntag verschoben. ALLES GUTE MAGIC !!!

Und trotzdem war die Abwehr der Dresdner Recken das Prunkstück. Beweglich, schnell, kompromisslos – und mit einem erneut überragenden Oli Ufer dahinter im Tor. Ich habe die vom Mittelblock abgewehrten Bälle nicht gezählt. Aber Chris könnte wohl heute noch Spiegeleier braten auf seinen heißen Händen vom vielen blocken. Nur 9 Gegentore zur Halbzeit sprechen eine deutliche Sprache. Und im Angriff höhlte steter Tropfen den Stein, sprich die kompakte 6-0-Deckung der Weinböhlaer. Und was am Ende für eine tolle Mannschaftsleistung spricht – die Buden verteilen sich relativ gleichmäßig auf das gesamte Team. Selbst Torhüter Oli durfte aus dem eigenen Torraum auf der anderen Seite netzen – weil die Gäste „All in“ gingen und den Hüter rausnahmen im Angriff. Allein es nutzte nix, weil die Dresdner Jungs deutlich gieriger, schneller, griffiger und konsequenter waren. Auch die Höhe des Sieges ging völlig in Ordnung. WAHNSINN !!!

Jens Albrecht

HSV Dresden: Oliver Ufer, Michael Lellwitz; Tilman Günther (4), Erik Haschke (4), Alex Dressler (8/4), Tom Probst (1), Moritz Küttner (2), Marius Günther (2), Mario Scholz, Christopher Löser (3), Victor Ciobanu (5), Tilman Ziesler (3), Carl Mühlbach (1)

Spielplan Sachsenliga Alle Spielberichte