Spiele auf HVS-Ebene werden live gestreamt

Nächstes Spiel

Sachsenliga
20. April 2024 - 19:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden
gegen
ZHC Grubenlampe
Verbandsliga
20. April 2024 - 17:00 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden II
gegen
TBSV Neugersdorf
Bezirksoberliga
20. April 2024 - 14:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden III
gegen
TSV 1862 Radeburg
A-Jugend
Aktuell sind keine neuen Spiele für die A-Jugend geplant.
B-Jugend
20. April 2024 - 12:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden
gegen
LHV Hoyerswerda
C1-Jugend
20. April 2024 - 10:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden
gegen
HC Großenhain
C2-Jugend
21. April 2024 - 12:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden II
gegen
TSV Bühlau
D1-Jugend
21. April 2024 - 10:30 Uhr
SH 121. GS - Gamigstraße
HSV Dresden
gegen
LHV Hoyerswerda
D2-Jugend
Aktuell sind keine neuen Spiele für die D2-Jugend geplant.
E1-Jugend
21. April 2024 - 13:45 Uhr
Rödertalsporthalle Großenhain
HSV Weinböhla
gegen
HSV Dresden
E2-Jugend
27. April 2024 - 14:00 Uhr
SH Gymnasium Klotzsche
NSG Dresden NordWest
gegen
HSV Dresden II
F-Jugend
21. April 2024 - 09:00 Uhr
Ballsport Arena Dresden
HC Elbflorenz 2006
gegen
HSV Dresden
G-Jugend
Aktuell sind keine neuen Spiele für die G-Jugend geplant.

Verbandsliga // 16.09.2023 // SSV Stahl Rietschen - HSV Dresden II // 26:25

Erstens kommt es anders

und zweitens als man denkt

Am 16.09.2023 ging es für unsere Männer in der Verbandsliga zum Vizemeister der Vorsaison. Vor ungefähr einem halben Jahr unterlagen wir dort im Spiel um Platz 2 der Saison 22/23 deutlich. Diesmal wollten wir aktiver am Spielgeschehen teilnehmen und unseren sportlichen Gegner mehr fordern. Dies gelang uns bis zur 23. Spielminute auch. Vor allem durch offensive Abwehrvarianten konnten wir den Sportfreunden aus Rietschen Paroli bieten (9:9). Durch das kräfteraubende Abwehrsystem waren Spielerwechsel notwendig. Dies führte zu einem kleinen Einbruch und so konnte der Gastgeber sich auf vier Tore absetzen. Zum Glück stabilisierten wir uns schnell wieder und konnten zum Halbzeitstand von 13:11 auf zwei Tore verkürzen. In der zweiten Halbzeit wechselte die Führung hin und her. Keine der Mannschaften konnte sich mit mehr als zwei Toren absetzen. In der 58. Minute führten wir mit 25:24. Rietschens bester Spieler Enrico Krauzick hatte aber, wie schon das gesamte Spiel davor, eine Antwort parat und so stand es wieder Unentschieden. Den genannten Spieler, der ein überragendes Spiel hinlegte, bekamen wir trotz liebevoller Einzelzuwendung nie wirklich unter Kontrolle. Bei Spielzeit 59:39 und Stand 25:25 waren wir in Ballbesitz und nahmen eine Auszeit. Die letzten 20 Sekunden eines hart umkämpften Spiels mussten also eine Entscheidung bringen. Betrachtet man es sportlich, so waren die Männer aus Rietschen in diesen 20 Sekunden handlungsschneller und entschlossener, womit sie sich den Sieg verdient haben. Warum aber die Unparteiischen bereits nach wenigen Sekunde nach Spielfortsetzung Zeitspiel erahnten und aus dem folgenden Freiwurf weniger als die möglichen Pässe zuließen, erschließt sich uns nicht. Wenn man von Seiten der Unparteiischen während des Spiels Angriffe von bis zu 45 zulässt und gegen Spielende seine Ansicht dermaßen ändert, so ist das für die Akteure nicht mehr nachvollziehbar. Uns ist nicht bekannt, dass es eine Regelung gibt, nach der man Zeit für den Spielaufbau zum Spielende hin anders bewerten soll als die Spielzeit davor. Man kann im Nachhinein von Seiten der Unparteiischen viel hineininterpretieren und die eigenen Handlungsweisen und die der Spieler beurteilen, aber es bleibt ein fader Beigeschmack, den dieses Spiel nicht verdient hat.
Fazit: Mit unserer flexiblen Abwehrleistung können wir zufrieden sein. Im Angriff fehlt nach wie vor die Durchschlagskraft im Positionsspiel. Die 7 Tore von Lukas sind ein Achtungszeichen in dieser Richtung. Im Tempospiel konnten wir leider auch nicht alle unsere Möglichkeiten ausschöpfen.

Spielplan Verbandsliga Alle Spielberichte