Nächstes Spiel

Sachsenliga
Aktuell sind keine neuen Spiele für die Sachsenliga geplant.
Verbandsliga
Aktuell sind keine neuen Spiele für die Verbandsliga geplant.
Bezirksliga
Aktuell sind keine neuen Spiele für die Bezirksliga geplant.
A-Jugend
Aktuell sind keine neuen Spiele für die A-Jugend geplant.
B-Jugend
Aktuell sind keine neuen Spiele für die B-Jugend geplant.
C-Jugend
21. Mai 2022 - 13:00 Uhr
Sporthalle Aue Zeller Berg
NSG EHV / Nickelhütte Aue
gegen
HSV Dresden
D-Jugend
Aktuell sind keine neuen Spiele für die D-Jugend geplant.
D2-Jugend
21. Mai 2022 - 10:00 Uhr
Elbsporthalle Radebeul West
Radebeuler HV
gegen
HSV Dresden II
E-Jugend
Aktuell sind keine neuen Spiele für die E-Jugend geplant.
F-Jugend
21. Mai 2022 - 14:30 Uhr
Sporthalle Geising
Punktspiele
gegen
HSV Dresden
G-Jugend
Aktuell sind keine neuen Spiele für die G-Jugend geplant.

D-Jugend // 07.05.2022 // HSV Dresden - HC Buteo Chemnitz II // 32:27

D-Jugend mit Leistungsschwankungen

HSV Dresden – HC Buteo Chemnitz II – 32:27 (15:15)

Im letzten Heimspiel der Sachsenliga-Saison 2021/22 begrüßten wir die 2. Vertretung des HC Buteo Chemnitz zum sportlichen Vergleich in unserer Gamigstraße. Mit unseren Gästen, die ausschließlich mit Spielern des Jahrgangs 2010 und 2011 aufliefen, trafen wir auf einen Gegner, der sich keineswegs „im Vorbeigehen“ schlagen lassen würde. Es war also vor allem die Frage an uns selbst, ob wir die richtige Spannung nach der Niederlage gegen Buteo I vor Wochenfrist aufbauen konnten. Um es vorweg zu nehmen: Die Antwort lautete phasenweise JA und phasenweise NEIN, also ein klares JEIN.

Der gelungene Start in die Begegnung (7:2 nach 8 Minuten) machte Hoffnung auf ein Spiel, in welchem wir selbstbewusst auftreten konnten und verschiedene Dinge unter Wettkampfbedingungen ausprobieren wollten. Mit spielerischen Lösungen brachten wir uns in gute Wurfsituationen. Auch unsere Abwehr war zumindest in großen Teilen recht stabil. Es war vielleicht unsere beste Phase des Spiels, denn im Anschluss daran zwangen uns die jungen Bussarde immer wieder in 1:1-Situationen, die wir insbesondere auf unserer linken Abwehrseite kaum in den Griff bekamen. Leider kam auch im Angriff unser Spielfluss zunehmend ins Stocken, so dass wir erst den 10:10 Ausgleich (18. Minute) sowie wenige Minuten vor der Halbzeit einen 2-Tore Rückstand in Kauf nehmen mussten. Durch zwei schnelle Tore sorgten wir zumindest für eine ausgeglichene 1. Hälfte, können damit aber nicht zufrieden sein. Halbzeit 15:15

Bis zum 18:18 war es im zweiten Durchgang zunächst ein ausgeglichenes Spiel, ehe wir innerhalb kürzester Zeit auf 23:18 stellen konnten (35. Minute). Auf einmal war das zu Beginn des Spiels gezeigte Tempo und die Überzeugung in den Aktionen wieder erkennbar. Doch wer jetzt dachte, so ginge es weiter, sah sich leider enttäuscht. Zwar waren wir in der Abwehr mit der Balleroberung nun konsequenter, doch schlugen wir daraus im Angriff zu wenig Kapital. Zu leichtfertig waren wir in der Chancenverwertung und zu wenig Verantwortung zeigten wir für den Ball. Schade, denn so entwickelte sich ein Spiel, in dem wir phasenweise klar besser waren und sehenswerte Aktionen zeigten, doch dabei insgesamt wenig souverän wirkten. Über die Spielstände 25:20, 30:25 pendelte unser Vorsprung bis zum Schluss bei 5 Toren. Auch wenn wir die Spielanteile und Torerfolge auf viele Schultern verteilen konnten, hätten wir uns mehr Konstanz in den Einzelleistungen und als Team gewünscht. So war es ein typischer Arbeitssieg, über den wir uns am Ende trotzdem freuen. Endstand 32:27

Fazit:
Es war für uns vor allem im Kopf keine leichte Aufgabe, um mit der richtigen Einstellung in das letzte Heimspiel der Saison zu gehen. Zwar hatte man nie das Gefühl eine Niederlage einstecken zu müssen, doch muss man den Jungs vom HC Buteo ein großes Kompliment machen, die sich mit ihren Stärken gut in Szene setzen konnten. Wir hatten definitiv mehr Mühe als uns lieb war. Nun heißt es aber nochmal alle Kräfte für das letzte Saisonspiel sammeln, denn auch in Aue erwartet uns ein gut bekannter Gegner, der uns schon einige Nerven gekostet hat.

HSV Dresden: Oskar und Miko (3) im Tor, Christoph, Max (1), Franz (5), Henrik (2), Philipp (7), Ben (4), David-Elia (3), Jonas (3), Jonathan (4)

Spielplan D-Jugend Alle Spielberichte