Sachsenliga

Saison 2020/21 beendet

04 Aug
2020

Tätigkeitsbericht des HSV Dresden

 

Tätigkeitsbericht des Vorstandes zur Jahreshauptversammlung am 07.09.2020

(Auszugsweise am 01.08.2020 auf unserer Homepage veröffentlicht)

 

Liebe HSV- Mitglieder,

 

um es vorweg zu nehmen, die diesjährige Bilanz fällt wegen der abgebrochenen Saison durchwachsen aus und ist deshalb sportlich eingeschränkt aussagefähig. Zwei schöne Erfolge konnte unser Verein außerhalb des Spielbetriebes verzeichnen. Dazu später mehr. Wir möchten trotzdem die jährliche Gelegenheit nutzen und eine Bilanz der abgebrochenen Saison 2019/20 ziehen.

 

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, vor allem junge Menschen für den Handball zu begeistern.Wir sehen darin nicht nur eine sportliche, sondern auch eine kulturelle und vor allem soziale Aufgabe, welche allen Beteiligten möglichst viel Spaß bereiten soll. Zum regelmäßigen Trainings- und Spielbetrieb hatten wir in der zurückliegenden Saison 2019/20 eine Reihe von zusätzlichen Aktivitäten geplant, die wir im Folgenden Revue passieren lassen. Unser Sportverein ist und bleibt ein ehrenamtlich geführter und gemeinnütziger e.V. mit mehr als 200 aktiven Mitgliedern und weiterhin steigender Tendenz im Jugendbereich.

 

Neben dem Erfolg auf dem Handballfeld muss unser Verein auch wirtschaftlich bestehen können.Dazu haben wir mit unseren Sponsoren, den Fördermitteln vom Freistaat Sachsen, dem LSB und unseren Beitragseinnahmen eine gesunde wirtschaftliche Grundlage für unseren Wettspielbetrieb und alle anderen Vereinsaktivitäten gelegt. Der Jahresetat setzt sich etwa zu je einem Drittel aus Beitragseinnahmen, Sponsorengeldern und Fördermitteln zusammen. Detaillierte Angaben zu den Vereinsfinanzen erfolgen im Finanzbericht.

 

Sportliche Situation

Unser Verein war mit drei Männermannschaften, dem Männerteam in der Sachsenliga, den „jungen Wilden“ aus der zweiten Mannschaft in der Bezirksliga und der dritten Mannschaft in der Bezirksklasse aktiv. Der Schwerpunkt unserer Vereinsarbeit ist jedoch auch auf die Förderung unserer Nachwuchsteams (G- bis A- Jugend von 5 bis 18 Jahren) ausgerichtet.

Vom Landessportbund und dem Sächsischen Handballverband haben wir dafür viel Anerkennung erhalten und zum vierten Mal in Folge den Titel "Talentstützpunkt des Landessportbundes Sachsen" verliehen bekommen. Alle Mannschaften waren und sind auch weiterhin im Wettspielbetrieb aktiv, die A-, B-, C- und D- Jugend in der Sachsenliga, die zweite Mannschaft D- Jugend und die E- und F- Jugend in den Bezirks- und Kreisligen in Dresden. Seit dem ersten Dezember 2017 trainiert bei uns auch eine Vorschul-Combo in der G-Jugendmannschaft, die sich an den Dresdner Minisportspielen beteiligt und auf Grund des großen Zuspruchs auf zwei Trainingsgruppen erweitert wurde. Wir hatten somit elf Mannschaften, davon acht Jugendmannschaften, im Wettspielbetrieb und unterrichten an der 90. und 91. Grundschule in Dresden GTA in den Klassenstufen 3 bis 4 und haben mit diesen jungen Sportlern den Spielbetriebin der "OSD Grundschulliga" organisiert. Der Kader der 1. und 2. Männermannschaften setzt sich in großen Teilen aus Spielern unserer Nachwuchsmannschaften zusammen. Damit haben wir eine hohe Vereinsbindung erreicht.

In der vergangenen Spielserie waren wir im Männerbereich sehr erfolgreich. Die erste Mannschaft mit einem Altersdurchschnitt von 22 Jahren war sicher die Überraschungsmannschaft. Sie erkämpfte im zweiten Jahr der Zugehörigkeit den 7. Tabellenplatz in der Sachsenliga und spielt mit Beginn der neuen Saison weiterhin in der höchsten sächsischen Spielklasse. Die zweite Männermannschaft, mit einem Altersdurchschnitt von 20 Jahren, wurde zum zweiten Mal in Folge sehr souverän Bezirksmeister. Dazu herzlichen Glückwunsch. Damit wurden die Maßstäbe für das stark verjüngteTeam in der kommenden Saison gelegt. Das Aufstiegsrecht in die Verbandsliga haben wir dieses Jahr wahrgenommen und spielen in der zweithöchsten sächsischen Spielklasse. Die dritte Männermannschaft belegte in der Endabrechnung den 1. Platz in der Bezirksklasse und wird damit das Aufstiegsrecht in die Bezirksliga wahrnehmen.

Wie im Vorjahr belegte die A- Jugend den 2. Platz in der Sachsenliga. Auch dieses Mal haben die Junioren von Thorsten Triebel den Kampf um die Medaillen lange offengehalten und mussten nur dem punktgleichen Sachsenmeister den Vortritt lassen. In dieser Altersklasse ist die kontinuierliche Jugendarbeit aller unserer Trainer erkennbar. Auch gehen aus der A- Jugend immer wieder Spieler für unsere 1. und 2. Männermannschaft hervor.

Nach einigen Höhen und Tiefen belegte unsere B-Jugend am Ende einen beachtlichen 5. Platz in der Sachsenliga. Im zweiten Jahr nach Auflösung der Nachwuchs-Spielgemeinschaft hat sich unsere C-Jugend erwartungsgemäß eingespielt, konnte sich ab der Saisonmitte erheblich steigern und ließ große Fortschritte erkennen. Das um drei Plätze verbesserte Ranking ist der Lohn für die Jungs. Der Zuspruch und das Leistungsniveau sind so hoch, dass in dieser Altersklasse in der kommenden Saison zwei Mannschaften antreten. Die D1-Jugend spielte überwiegend mit dem jüngeren Jahrgang und belegt den 7. Tabellenplatz. Das lässt für die kommende Saison einiges erwarten. Aus dieser Mannschaft wurde ab Mitte August Jonas Schaarschmidt für die Sportschule der DHfK-Schüler in Leipzig angenommen. Unsere D2-Jugend konnte sich nach Anlaufschwierigkeiten in der Saison erheblich steigern und zum Ende hin viele Spiele gewinnen. Dieses Engagement wurde mit dem 6. Platz in der Bezirksliga belohnt. Die E- Jugend kam knapp hinter den Medaillenplätzen ein und errang den vierten Platz bei den Bezirksmeisterschaften. Unsere F-Jugend startete im Spielkries Dresden mit zwei Mannschaften und belegte den 2. Platz. Viel weiter ging es wegen des Saisonabbruchs dann leider nicht mehr und die Jungs hatten recht wenig Spiele. Stark vergrößert hat sich unsere G-Jugendtruppe. Leider reichte es in dieser Saison nur zu einem Minispielfest. Aber die Hälfte der Combo darf ab der kommenden Saison schon am Wettspielbetrieb der F- Jugend teilnehmen. Mit dieser Bilanz gehören wir zu den vier leistungsstärksten Vereinen Sachsens im männlichen Jugendbereich.

 

Vereinsaktivitäten, Vision und Philosophie

Unser Ziel ist weiterhin leistungsorientierter Handballsport auf der Basis einer nachhaltigen Nachwuchsarbeit, um so einen Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung und Wertevermittlung zu leisten. In der Saison 2019/20 sind wir in das dritte Jahr der Handball Elbe-Labe Jugendliga gestartet. Mit unserem tschechischen Partnerverein HK FCC Mesto Lovosice bleibt unser Verein auch außerhalb der Landesgrenzen bekannt. Insgesamt wurden 9 Veranstaltungen in drei Altersklassender Jungen und Mädchen absolviert. Damit waren alle Teilnehmer 1.000 mal aktiv und wir konnten insgesamt 1.500 Zuschauer begrüßen. In der Endabrechnung konnte auch diese Liga nicht zu Ende gespielt werden. Mit allen Vereinen und dem EU-Büro haben wir uns darauf verständigt, die Saison um ein Jahr zu strecken und 2021 zu Ende zu spielen. Die weiteren Vereinsaktivitäten bestanden in der Durchführung der GTA an zwei Dresdner Grundschulen und der von uns mit organisierten "OSD Grundschulliga" für mittlerweile zehn teilnehmende Schulen. Auch diese Veranstaltungsreihe konnte nicht zu Ende gebracht werden und wird in der kommenden Saison neu fortgesetzt. Bereits zum vierten Mal fand im Juli unser Saisonabschluss mit der Rekordteilnehmerzahl von mehr als 200 Vereinsmitgliedern und Angehörigen im Freibad Heidenau statt. Mit dem Scheitern der Bewerbung Dresdens zur „Kulturhauptstadt Dresden 2025“ löste sich der Förderverein auf und unsere Mitgliedschaft ist erloschen. Auch einzelne Aktivitäten des gesamten Vereins, wie das gemeinsame jährliche Trainingslager aller Jugendmannschaften mit neunzig Beteiligten in der letzten Ferienwoche der Sommerferien, die Saisonabschlussfeier u.a. erforderten organisatorischen und finanziellen Aufwand.

Die Medienpräsenz ist mit Homepage, Facebook und Instagram vorhanden, wird aber von den Beteiligten noch nicht genügend gefüllt. Mit unserem Ausrüster wurde ein online-Shop eingerichtet, der noch mit mehreren Devotionalien erweitert wird.

Auch sportpolitisch hat sich unser Verein 2020 in der sächsischen Handballwelt eingebracht. Unser Vereinsmitglied und ehemaliger Kapitän der 1. Männermannschaft, Karsten Küter, wurde im Mai zum Präsidenten des Sächsischen Handballverbandes e.V. gewählt. Mit mehr als 21.000 Mitgliedern ist das der drittstärkste Sportverband in Sachsen - und im Jugendbereich seit Jahren sehr erfolgreich.

Im Frühjahr haben wir an zwei Initiativen „Kinder stark machen“ des DOSB und DHB teilgenommen. Die durch Beiträge, eingeworbene Fördermittel, Sponsoring und Spenden erhaltenen Mittel wurden von uns unter anderem für folgende Zwecke eingesetzt: Spiel- und Trainingsbetrieb, Hallengebühren, Spielbetriebsgebühren, Mitgliedsbeiträge in Verbänden, HVS, LSB, SSB, KSB, Beiträge für Versicherungen, Spiel- und Trainingsmaterial (Bälle, Sportgeräte, sonst. Zubehör), Mannschaftsausstattung (Trikotsätze, Handballschuhe, Trainingsanzüge), Trainingslager- und Fahrtkosten, Ausstattung der ehrenamtlichen Trainer, Betreuer und Schiedsrichter, Aus- und Weiterbildungsbildungskosten für Trainer, Schiedsrichter und Kampfrichter, Kosten für Verbrauchsmaterial.

 

Zum Abschluss noch einige Statistiken und Zahlen.

Mit über 200 aktiven Mitgliedern sind wir als Einspartenverein im leistungsbezogenen Amateurbereich sehr gut aufgestellt. Für die 14 Mannschaften der kommenden Saison stehen 17 Betreuer und lizensierte Trainer im Trainings- und Spielbetrieb zur Verfügung. Zwei Übungsleiter sind zum Saisonende ausgeschieden. Aus den Reihen der 1. Männermannschaft werden drei Sportfreunde ihre Trainer C-Lizenz ablegen und zweigestandene Trainer werden die B-Lizenz erwerben. Der Trainingsbetrieb erfolgt derzeit mitinsgesamt 36 Wochenstunden für alle Mannschaften in sieben städtischen Sporthallen. In allen Ligen haben wir ca. 80 Heimspiele absolviert und ebenso viele Auswärtsspiele bestritten. Nicht zu unterschätzen ist die Betreuung durch unsere drei Physiotherapeutinnen. Für die Abwicklung des Spielbetriebes stellt der Verein 10 Schiedsrichter auf Kreis- und Bezirksebene und für die Jugendligen in Sachsen. In der Abwicklung der Heimspieltage sind mehr als 20 qualifizierte Kampfrichter tätig. Schlussendlich sollen alle hilfreichen Geister, die sich um Hallenbelegung, Ausrüstung, Fahrzeuge, Homepage und Facebook im Hintergrund kümmern, nicht vergessenwerden.

 

Bedanken möchten wir uns auch bei den zahlreichen Eltern unserer Jugendspieler, die mit großem Engagement bei den Heim- und Auswärtsspielen ihre Jungs angefeuert haben und auch für zahlreiche Aktivitäten im Verein helfend zur Verfügung standen. Selbstverständlich arbeiten alle Beteiligte auf ehrenamtlicher Basis. Wir würden uns riesig freuen, mit allen Mitgliedern und Angehörigen auch in die Saison 2020/21 zugehen und hoffen gemeinsam, die Erfolgsgeschichte des Vereins weiter zu schreiben. Die Mitarbeit aller ist gewünscht und wir haben stets ein offenes Ohr für innovative Ideen, Anregungen und Vorschläge jeder Art.

 

Besten Dank für Eure Aufmerksamkeit. Der Vorstand des HSV Dresden e.V.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.