Sachsenliga

Saison 2020/21 beendet

01 Mär
2020

HSV Dresden verliert knapp in Döbeln

F-Jugend holt Silber in der Kreismeisterschaft

 

Die HSV-Männer haben in Döbeln am Sonntag Abend eine knappe 26:27 (12:12) Niederlage kassiert. Damit steht unser Sachsenliga-Team weiterhin auf Rang 5 mit nun 16:16 Punkten. Am nächsten Samstag (19.30 Uhr) ist der Tabellenzweite SV Koweg Görlitz in der Gamighalle zu Gast.

 

Die Zweite Männer-Mannschaft bleibt weiterhin ohne Niederlage in dieser Saison in der Bezirksliga. Der HSV Dresden gewann bei der SG Klotzsche mit 24:17 und bleibt natürlich weiter unangefochten Tabellenführer.

 

Auch die "Dritte" konnte ihr Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft von Klotzsche gewinnen - mit 30:28 und bleibt Tabellenführer in der Bezirksklasse.

 

Souverän hat unsere A-Jugend ihre Heim-Aufgabe in der Sachsenliga gelöst. Mit 34:18 wurde die Spielgemeinschaft aus Glauchau abgefertigt.  Der HSV Dresden bleibt weiterhin Tabellenerster.

 

Die B-Jugend hat ihr Heimspiel gegen den Tabellenführer HC Elbflorenz mit 23:32 verloren - sich aber trotzdem sehr ordentlich präsentiert.

 

Die C-Jugend des HSV Dresden konnte einen Auswärtssieg einfahren - mit 25:23 in Hoyerswerda.

 

Unsere D-Jugend-Sachsenliga-Mannschaft unterlag zuhause dem verlustpunktfreien Tabellenführer DHfK Leipzig mit 31:37 und zeigte eine sehr engagierte Leistung - und das ist aller Ehren wert.  (Spielbericht)

 

Sieg und Niederlage gab es für unsere E-Jugend beim Gastspiel in Riesa. Gegen die NSG Nord/West wurde klar gewonnen mit 18:9  (Spielbericht)  - gegen die SG Riesa/Oschatz gab es nach sehr guter erster Hälfte eine Niederlage mit 10:18  (Spielbericht).

 

Auch unsere F1 war in der Kreisliga aktiv - mit ihren letzten drei Spielen. Hier der Bericht:

 

HSV Dresden I – TU Dresden 8:7 (4:4)

HSV Dresden I – HC Elbflorenz II 16:16 (7:5)

HSV Dresden I – HC Elbflorenz I 15:14 (7:6)



Dreimal Hochspannung pur

 

Dieser Spieltag war tatsächlich nix für schwache Nerven. Alle drei Partien mit dem HSV Dresden waren bis zur letzten Sekunde dramatisch. Das begann schon mit dem Spiel gegen die TU Dresden. Eigentlich waren unsere Jungs dort klarere Favorit – aber sie taten sich bis zum Schluss schwer – und sündigten vor allem bei der Verwertung der guten Torchancen. Am Ende reichte es ganz knapp.

Es folgte der Vergleich mit der zweiten Mannschaft des HC Elbflorenz. Ein Duell absolut auf Augenhöhe. Wobei im zweiten Abschnitt der HSV auf der Siegerstraße schien – auch durch die 11 Tore von Luk, der seine Freiheiten weidlich ausnutzte. Aber in den letzten Sekunden konnten die Stadtrivalen noch ausgleichen – ein gerechtes Unentschieden.

Ähnlicher Spielverlauf dann gegen den HC Elbflorenz I, wobei die Führung hier immer wieder hin und her wechselte. Am Ende setzte sich der größere Wille beim HSV durch.

Mit diesen 5 Punkten aus drei Spielen sicherten sich die HSVer den zweiten Platz in der Kreisliga Dresden – nur ein winziges Pünktchen hinter der gastgebenden NSG Nord/West.

Klasse !!!

 

Jens Albrecht

 

HSV Dresden I: Otto im Tor; Luk (21), Matheo, Ben (5), Adrian (5), Peer, Lauris, Leander (8)



 

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.