Sachsenliga

Spielbetrieb beendet.

30 Nov
2019

Gala-Vorstellung gegen Weinböhla

Alle HSV-Mannschaften gewinnen an diesem Spieltag

 

Einen Kantersieg gab es im Nachbarschaftsderby des HSV Dresden gegen den HSV Weinböhla in der Sachsenliga. Mit 41:27 gewann die Dresdner und zelebrierten druckvollen Power-Handball vom Feinsten. Was für eine Vorstellung !!!  (Spielbericht)

 

Noch deutlicher machte es unser Juniorteam gegen den HCS Neustadt/Sebnitz beim 51:17. Nach dem Unentschieden von Radeburg im Parallelspiel bei der TU ist der HSV jetzt die einzige verlustpunktfreie Mannschaft in der Liga. Am nächsten Wochenende kommt es zum Spitzenspiel in Radeburg.

 

Ebenfalls gewonnen, allerdings etwas knapper, hat unsere "Dritte" in der Bezirksklasse gegen die Reserve des HSV Weinböhla. 23:18 hieß es am Ende.

 

So richtig krachen lassen hat es auch die A-Jugend in der Sachsenliga. Mit 44:15 wurde die SG Niederau/Meißen aus der Halle gefegt.

 

Mindestens genauso gnadenlos war unsere D1 im Sachsenliga-Duell gegen die HSG Riesa/Oschatz. Die wurde mit 46:29 abgefertigt.  (Spielbericht)

 

EIN SPIELTAG ZUM EINRAHMEN !!!

 

Darüber hinaus haben auch unsere F-Jugendlichen ihr erstes Punktspielturnier gespielt:

 

 

HSV Dresden I – NSG Nord/West 9:12 (4:7)

HSV Dresden II – Bad Gottleuba 3:7 (0:2)

HSV Dresden I – KJS 14:5 (8:5)

HSV Dresden I – HSV Dresden II 15:0 (4:0)

NSG Nord/West – HSV Dresden II 16:0 (6:0)

HSV Dresden II – KJS 1:11 (1:6)

HSV Dresden I – Bad Gottleuba 13:3 (9:2)

 

Guter Saisonauftakt

 

Die kleinsten HSVer im Wettspielbetrieb, die F-Jugendlichen der Jahrgänge 2011 und 2012, sind jetzt erst in die Punktspielrunde gestartet. Und das sehr beachtlich. Immerhin konnte die Mannschaft HSV I drei ihrer vier Spiele sehr überzeugend gewinnen. Nur gegen die NSG N/W im ersten Spiel gab es eine knappe Niederlage. Und auch wenn die Jungs des jüngeren Jahrgangs im Team HSV II zum Teil deftige Niederlagen einstecken mussten, hat man gesehen, dass dort Potential steckt. Keiner musste sich mit seiner Leistung verstecken, jeder hat vollen Einsatz gezeigt und es hat allen viel Spaß gemacht.

Ein großes Dankeschön an unsere Schiedsrichter Uwe und Rico, die bei diesem Heimturnier wieder mit viel Fingerspitzengefühl die Spiele geleitet haben. Ebenso an das perfekte Kampfrichter-Duo aus dem Hause Padberg.

Und nicht zuletzt ein großer Dank an die fleißigen Eltern unserer Spieler, die ein tolles Buffet in die Halle gezaubert haben und beim Auf- und Abbau kräftig mit zugepackt haben. DANKE !!!

Das war eine sehr schöne Veranstaltung unserer jüngsten Handballer !!!

 

Jens Albrecht

 

HSV Dresden I: Luk (20), Otto (4), Matheo (6), Ben (7), Adrian (9), Peer (4), Lauris (1)

HSV Dresden II: Emil, Ziad, Constantin, Leo (2), Nils (1), Jonathan (1)

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.