Sachsenliga

04 Dez
2018

"Punte-Show" beim HSV Dresden

Eine handballverrückte Großfamilie aus Bad Gottleuba

 

Der Familienname PUNTE und der gepflegte Hallenhandballsport sind untrennbar miteinander verbunden.

Ja mehr noch. In Bad Gottleuba sind die PUNTES die Lebensader des Handballs. Vor einigen Jahren noch bildeten die Brüder Micha, Sascha & Jan das Rückgrat und die Seele der Männer-Mannschaft des SV Medizin Bad Gottleuba in der Bezirksliga. Doch diesem sportlich durchaus ambitionierten Treiben setzte irgendwann der Zahn der Zeit ein Ende.

Aber die PUNTES ohne Handball - geht doch gar nicht!

Inzwischen tritt die junge Garde in die großen Fussstapfen der Väter. Und das, natürlich, bei ihrem Heimatverein in Bad Gottleuba. In jungen Jahren herangeführt und ausgebildet von ihren umtriebigen Vätern. Inzwischen sind sie auch, per Zweitspielrecht, in den Nachwuchsmannschaften des HSV Dresden aktiv. Till, Anton und Flinn sehr erfolgreich in unserer D-Jugend-Sachsenliga-Mannschaft. Nicht zu vergessen der "Große", Cedrick, in der B-Jugend des HSV Dresden.

Und wie nicht anders zu erwarten, haben die Jungs allesamt "Handball im Blut", Talent, gepaart mit Trainingsfleiß. Es ist auch keine Selbstverständlichkeit, dass Jungs in dem Alter zwei- bis dreimal pro Woche von Bad Gottleuba nach Dresden düsen, um hier zu trainieren. Dafür großen Respekt.

 

Hier ein Bild der gesammelten "Punte-Bande" in der Gamighalle.

 

 

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.