Spielbericht

16.10.2021 16:00 Uhr | SV Koweg Görlitz - HSV Dresden | Sporthalle Rauschwalde | 16:22

Die Jungs der A-Jugend waren dieses Wochenende ebenfalls Gast in Görlitz. Um es vorweg zu nehmen, es war die bisher größte Herausforderung der laufenden Saison. Gegen eine körperlich überlegene Heimmannschaft war nach 10 gespielten Minuten klar, dass der Sieg nur über Kampf und Willen zu erlangen war. Was in der Endabrechnung auch großartig gelang.

 

Unsere Jungs erwischten den besseren Start und gingen mit 4:0 in Führung. Nach der ersten Auszeit des Gastgebers in der 7. Minute zeigt sich aber das Manko unseres Spiels, die heraus gespielten Chancen in Toren zu krönen. Dieses Dilemma zog sich durch die restlichen 53 Minuten wie ein roter Faden. So war der Ausgleich in der 11. Minute nur folgerichtig. Dies schien am Selbstbewusstsein zu nagen, denn von nun an rannten wir bis zur Halbzeit immer einer Führung der Görlitzer hinterher. Der Halbzeitstand von 11:9 für die Gastgeber war das Ergebnis des Geschilderten.

 

In der Halbzeitpause wurde der Kampfgeist beschworen und Selbstbewusstsein gefordert. Drei (3!) Gegentore (davon ein 7-Meter) in den darauffolgenden 58 Minuten haben gezeigt, dass die Mannschaft das Können und den Willen besitzt, solche Spiele zu gewinnen. Im Gegensatz zu den Görlitzern, welche ihre Abwehraktionen zu oft gegen den Körper richteten und damit Zeitstrafen erhielten, konnten wir durch schnelle Beine und gutes Stellungsspiel viele Bälle ohne Fouls erkämpfen. Die sich daraus ergebenden Kontermöglichkeiten führten dann öfters zu Toren. Sollte doch einmal ein Ball den Weg zum Tor gefunden haben, stand mit Pascal ein gut haltender Torwart zwischen den Pfosten.

 

Ein gut ausgeführtes Abwehrspiel und der Siegeswille unserer Jungs brachten an diesem Spieltag den erhofften Sieg.