Spielbericht

30.09.2018 10:45 Uhr | HSV Dresden - HC Großenhain | Sporthalle Heiliger Grund Meißen | 21:17

 

Radebeuler HV – HSV Dresden   14:22   (8:11)

HSV Dresden – HC Großenhain   21:17    (13:9)

 

Souveräne Vorstellung

 

Das war ein schöner Sonntag-Morgen für die kleinen Dresdner Handballer. Beim Turnier in Meißen wurden beide Spiele recht sicher gewonnen – aber ordentlich arbeiten mussten die Jungs schon dafür.

Die erste Partie gegen Radebeul war lange sehr umkämpft und eng. Der RHV hat einen überragenden Spieler, den wir im ersten Durchgang nicht so recht in den Griff bekamen. Auch war unser eigenes Angriffsspiel noch zu fehlerhaft. Nach dem Seitenwechsel konnten die Dresdner Jungs dann aber ihre Stärke in der Breite besser ausspielen und wurde von allen Positionen gefährlich. Irgendwann hatten die Radebeuler dann auch „aufgegeben“, so dass es noch eine klare Angelegenheit wurde.

 

Deutlich entspannter lief es gegen Großenhain. Hier wurden bereits in den ersten Minuten die Fronten klar geregelt. Schnell erspielten sich die Dresdner Jungs einen ordentlichen Vorsprung (10:2), so dass die Jüngeren mehr Spielzeit bekamen und ihre Sache auch ganz ordentlich machten. Auch wenn den Jonas, Caius, Fabian & Co. dann leider kein Treffer gelang – das war trotzdem sehr vorzeigbar. Aber Oskar - der konnte seinen ersten Treffer in einem Punktspiel erzielen - GLÜCKWUNSCH ! Der HSV ist in beiden Spielen seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Besonders positiv – die Effektivität bei den Torwürfen. Da wurde sehr konzentriert und überlegt abgeschlossen … fein gemacht, Fußball verdient …

 

Jens Albrecht

 

HSV Dresden: Lukas, Henrik ; Paul (9), Viljam (10), Simon (7/1), Niklas (8), Ben (6), Emil (1/1), Philipp (1), Fabian, Caius, Oskar (1), Jonas