Spielbericht

03.11.2018 10:30 Uhr | HSV Dresden - HC Elbflorenz 2006 | SH 121. GS - Gamigstra├če | 43:23

 

HSV Dresden - HC Elbflorenz 43:23  (20:12)

 

Dritter Sieg in der Englischen Woche

 

Mit dem Heimspiel gegen den HC Elbflorenz endete unsere englische Woche. Letzten Samstag gewannen wir deutlich, aber nicht dominierend das Auswärtsspiel bei Koweg Görlitz. Am Reformationstag siegten wir mit einer Galavorstellung beim Nachbarn HC Elbflorenz mit 50:18 und bereits drei Tage später kam Elbflorenz zum Rückspiel in die Gamighalle. Mit einem auf mehreren Positionen veränderten Kader gingen wir in dieses Spiel. Leider schafften wir es nicht, die Einstellung vom Mittwochspiel wieder auf die Platte zu bringen. In der Abwehr machten wir es den Gästen oft viel zu leicht und auch im Angriff konnten wir vermehrt Bälle nicht erfolgreich verwerten. Das bedeutete, dass unser Gegner die gesamte erste Hälfte in Schlagdistanz blieb und wir nur mit einer 20:12-Führung in die Pause gingen.

In der zweiten Hälfte stimmte die Mentalität und das Spiel wurde nun ansehnlicher. Wir konnten uns zwar nicht in den Rausch vom Mittwoch spielen, aber in der Folge drückten wir dem Spiel unseren Stempel auf. Das ließ unseren Vorsprung wachsen bis zum Endstand von 43:23.

Innerhalb von sieben Tagen gewannen wir alle drei Spiele und warfen dabei 132 Tore in der englischen Woche. Das spricht für ein effektives Angriffsspiel, das die Mängel in der Abwehr kaschiert.

 

Paul Wanitschka

 

HSV Dresden: L. Teske (TW), F. Schröder (TW), M. Mühlich, T. Punte, M. Wolf, M. Vötchen, T. Girschik, P. Krebs, F. Punte, E. Schmelzer, J. Geißler, L. Claußner, L. Tittel