Spielbericht

02.12.2018 10:30 Uhr | HSV Dresden - SG Pirna / Heidenau | Ballsport Arena Dresden | 25:20

 

HSV Dresden – SG Pirna/Heidenau   25:20   (10:7)

HSV Dresden – HC Großenhain   25:17    (12:10)

 

Schmale Kost zum ersten Advent

 

Wenn das erste Lichtlein brennt, gibt es in der Regel Dresdner Christstollen unter der rotierenden Pyramide. Was die Jungs uns am Vormittag des ersten Advent geliefert haben war aber eher eine halbwegs solide Mischung aus Teig und Wasser ohne große Würze – aber mit etwas Staubzucker. Nichts zu sehen, von der Gala-Vorstellung der ersten Halbzeit gegen Radebeul aus der Vorwoche. Genau das hatten wir uns aber vorgenommen. Dazu war aber vor allem die Abwehrleistung zu bieder. Körperlos kann man gegen so gute Spieler eben nicht verteidigen im Handball, auch nicht in der E-Jugend. Da muss man auch mal den Körper in den Weg stellen und zeigen, dass es hier nicht durch geht. Das sind klare Vorgaben für die künftigen Trainingsinhalte. Nach vorn haben die Jungs glücklicherweise vieles deutlich besser gemacht und vor allem konzentriert abgeschlossen. Einige „Zucker-Pässe“ und „Zucker-Tore“ waren auch dabei, so dass beide Spiele am Ende noch deutlich gewonnen werden konnten. In zwei Wochen geht es gegen die Jungs vom Lokalrivalen Elbflorenz – da braucht man sicher noch einige „Rosinen“ extra, um die weiße Weste zu behalten.

Jens Albrecht

HSV Dresden: Lukas, Henrik ; Paul (4), Viljam (14), Simon (7), Niklas (16), Ben (7), Emil, Philipp (2), Caius, Oskar M., Jonas, Basti