Spielbericht

02.09.2017 12:00 Uhr | HSV Dresden - NSG EHV / Nickelhütte Aue II | SH 121. GS - Gamigstraße | 18:25

Spielbericht HSV Dresden – NSG EHV Nickelhütte Aue II  18:25 (11:10)

 

Nur 30 Minuten keimte die Hoffnung auf eine Überraschung im Spiel gegen den Kontrahenten aus Aue. Nach einer  6:5 Führung in der 13. Minute konnte der Gast auf 7:10 davonziehen.  Durch eine gute Phase im Spiel konnten wir zur Halbzeitführung von 11:10 aufholen.  Eine aufopferungsvoll kämpfende Abwehr mit einem sehr guten Paul im Tor ermöglichte dieses gute Ergebnis zur Halbzeit.

 

In Halbzeit zwei  erhöhte der Gast den Druck. Zu viele technische Fehler im Angriffsspiel und zu wenig Durchschlagskraft unserer Rückraumspieler, bedingt auch durch die nachlassenden Kräfte unser Rückraum-Torschützen vom Dienst an diesem Tag (Andreas und Florian), brachten die Auer mit 13:19 (45. Minute) in eine komfortable Ausgangsituation für den Endspurt. Noch einmal bäumte sich die Mannschaft gegen die drohende Niederlage auf 17:20 (54. Minute). Am Ende fehlte die nötige Konzentration und Routine um noch weiter zu verkürzen.

 

Fazit: Die Last von 60 Minuten Tempohandball ist auf zu wenige Schultern verteilt. Zu viele Ausfälle (Verletzung,  Trainingsrückstand,  persönliche Befindlichkeiten) und ein zu großes Leistungsgefälle innerhalb der Mannschaft verhindern im Moment ein besseres Abschneiden. Daran gilt es zu arbeiten. Jeder ist gefordert.

 

Für den HSV spielten: Paul und Felix im Tor, Til 4, Lukas G., Niklas 1, Lukas K. 1, Florian 7, Andreas 4, Marc 1, Moritz, Lennart, Johannes, Chris, Rafael